Startseite  »  Moscheen, Kirchen, Synagogen - drei Religionen, eine Stadt »  Bild hagiaSophia007     [Bild 7 von 64]  :: Gehe zu  
  Erstes Bild Voriges Bild      Keine Exif-Daten zu diesem Bild vorhanden Zurück zur Index-Seite Diashow starten/stoppen      Nächstes Bild Letztes Bild  
HagiaSophia004 * 08.03.2004 Hagia Sophia von Üsküdar aus aufgenommen. 
Seit 1500 Jahren schon kann man von Asien aus diesen Blick (allerdings per Teleobjektiv vergrößert) genießen - ein schicker 3-Master würde auch sehr gut passen ;-) * 740 x 493 * (32KB)

hagiaSophia005 * 1927 wurde sie zum Museum umgebaut, vorher diente sie als Moschee - davon zieren noch die runden Schilde mit einigen der 99 Namen Allahs. 
09.10.2004. * 493 x 740 * (65KB)

hagiaSophia006 * Bevor die Hagia Sophia zur Moschee wurde, war sie Hauptkirche Konstantinopels - bis das 1453 von den Türken erobert wurde. Wie man allerdings an den noch vorhandenen Mosaiken sehen kann, waren die Kirchen ausgenommen von den Plünderungen, immerhin waren sie heilige Orte, die die Türken respektierten - anders als die Kreuzritter einige Zeit früher, sie plünderten vor allem in Kirchen, wie sich das für rechtschaffene Christen damals wohl gehörte. * 493 x 740 * (63KB)

Zum Bild in Originalgröße hier klicken...
 
hagiaSophia007.jpg - 493 x 740 - (64KB)
Bild in Originalgröße speichern... (64KB)
29.12.04 19:21
hagiaSophia008 * Vor allem in der oberen Galerie sind noch zahlreiche Mosaiken aus dem 10. und 11. Jahrhundert erhalten. Hier Maria mit dem Jesuskind. Rechts und links von ihr der Mosaikstifter, der damalige Herrscher des byzantinischen Reiches und seine Gemahlin - Geldsack und Schriftrolle zeigen unter anderem, dass sie alles zu tun bereit waren, den Glauben mit Geld und Gesetz zu unterstützen. * 740 x 493 * (94KB)

hagiaSophia009 * Aus Zeiten der Nutzung als Moschee stammt auch der Pavillon, in dem der Sultan den Gebeten beiwohnen konnte. * 493 x 740 * (72KB)

hagiaSophia010 * Seit über fünf Jahren habe ich die Hagia Sophia nie ohne Gerüst erlebt - allerdings ist es drei mal umgezogen. Und immer werkeln auf ihm einige Leute, die Malereien und Mosaiken restaurieren ... * 740 x 493 * (70KB)

Kommentar: 09.10.2004 - das erste Mal, dass ich für nur 3 000 000 TL in die Hagia Sophia kam - als Fremdländer zahlt man normalerweise das Fünffache - interessant, dass das auf den englischsprachigen Schildern nicht steht, da steht nur der Preis für Ausländer, aber auf den türkischsprachigen Schildern ist der Unterschied zwischen türkischen Staatsbürgern und Ausländern aufgezeichnet ... Aber egal, was es kostet, es lohnt sich.