Startseite  »  Amasya - Zentralanatolien »  Bild Amasya014     [Bild 14 von 28]  :: Gehe zu  
  Erstes Bild Voriges Bild      EXIF-Daten zeigen/verbergen Zurück zur Index-Seite Diashow starten/stoppen      Nächstes Bild Letztes Bild  
Amasya011 * Am Yesilirmak (grüner Fluß) liegen Häuser aus osmanischer Zeit aufgereiht - manche davon dienen heute als Hotels, zwar sehr Mückenverdächtig, aber andererseits doch sehr romantisch ...             04-07-10-0094

Amasya012 * Nur einen schwachen Eindruck von der wirtschaftlichen Macht des osmanischen Amasya vermitteln die reichen Verzierungen der Moscheen - schon alleine das Vorhandensein von mehreren sehr großen Moscheen inklusive Schul- oder Krankenhausanlagen spricht aber noch Bände.          04-07-10-0108

Amasya013 * Viel weiter zurück als das Stadtbild mit den 2000 jährigen Königsgräbern vermuten lässt, reicht die Geschichte Amasyas. Im Museum finden sich einige Stücke auch aus der Hetitischen Zeit wie diese Figur im typisch hetitischen Stil (sie zeigt den Wettergott).               04-07-10-0132

Zum Bild in Originalgröße hier klicken...
 
Amasya014.JPG - 740 x 494 - (137KB)
Bild in Originalgröße speichern... (137KB)
2004.07.10 17:40:25
Amasya015 * Genauso wie die meisten Bauwerke aus dem Altertum nicht mehr erhalten sind, gehen leider auch viele aus osmanischer Zeit den Gang alles Zeitlichen, nämlich vor die Hunde ...           04-07-10-0162

Amasya016 * Aber auch die heutige Zeit hat einiges an Kuriositäten zu bieten. Genauere Informationen zu diesem Meisterwerk der Metallverarbeitung konnte ich allerdings nicht beschaffen.       04-07-10-0163

Amasya017 * Wie viele dieser Gräber es gibt, habe ich locker vergessen - aber es war eine Zahl um die 40, so weit ich mich erinnere. Allerdings sind die locker um die Stadt Amasya verteilt, direkt vom Stadtzentrum aus sieht man nur etwa ein Viertel.      04-07-10-0164

Kommentar: 3000 Jahre nach den Hetiten siedelten die Ilhaniden in der Gegend Amasyas und hinterließen einige Mumien (14. Jahrhundert n. Chr.), die in diesem noch etwas jüngeren Grabmal zu sehen sind. 04-07-10-0156